verde-S-WEB

Tipps zur nachhaltigen Altersvorsorge- Alles über Deine Rentenversicherung

verde-S-WEB

Tipps zur nachhaltigen Altersvorsorge- Alles über Deine Rentenversicherung

Nachhaltige Altersvorsorge. Wir geben Tipps und zeigen Dir Möglichkeiten, in eine sichere Zukunft zu investieren.

Mit anderen teilen ...

Share on email
Share on whatsapp
Share on telegram
Share on linkedin
Share on twitter
Share on facebook

Unsere Gesellschaft verändert sich: Der Altersdurchschnitt steigt und damit auch das Rentenalter. Immer weniger junge Menschen zahlen Rentenbeiträge und so drohen die Auszahlungen im Alter zu sinken. Private Altersvorsorge macht Sinn, denn aktuell (2021) liegt das Rentenniveau bei 49,8 Prozent. Da bedeutet, 49,8 Prozent des Nettogehalts werden als Nettorente ausgezahlt – vorausgesetzt Du hast 45 Jahre in die Rentenversicherung eingezahlt. Ist das nicht der Fall kann der Prozentsatz abweichen.

Um auch im Alter einen sichern, guten Lebensstandard halten zu können, ist es klug schon früh auch privat fürs Alter vorzusorgen und das eigene Geld nachhaltig anzulegen. Wir zeigen Dir, wie das geht, was Du beachten solltest und geben Dir Tipps zur nachhaltigen Altersvorsorge.

Ab wann macht Altersvorsorge Sinn?

Zu jung ist man nie, um an die Zukunft zu denken! Schon als Berufseinsteiger*innen kannst Du Dein Geld nachhaltig anlegen und fürs Alter sparen.

Planst Du die private Altersvorsorge frühzeitig, kannst Du von Zinsen und Zinseszinsen später profitieren.  Panik kurz vor dem Rentenalter bleibt Dir erspart, wenn Du Dich heute schon um die Sicherheit in Alter kümmerst.

Wichtig: Auch wenn Du aktuell nur kleine Beträge zur Seite legt, lohnt sich das Sparen auf lange Sicht.

Wie viel Geld steht mir im Alter zu?

Bei Berufseinstieg solltest Du Dich informieren, in welche Rentenkasse Du einzahlst und welche Beträge Dir von gesetzlicher Seite zustehen. Insbesondere Selbstständige müssen bei der Altersvorsorge aktiv werden. Wie Du am besten vorgehst, erfährst Du in diesem Artikel.

Schon heute an die Altersvorsorge denken. Hol Dir Tipps für eine sorgenfreie Zukunft!
Schon heute an die Altersvorsorge denken. Hol Dir Tipps für eine sorgenfreie Zukunft!

Wie gehe ich vor?

Gleich bei Berufseinstieg nach dem Studium oder der Ausbildung lohnt es sich, das Thema anzugehen. Als erstes heißt es dann: Überblick verschaffen. Die beste Altersvorsorge ist individuell und hängt mit ganz bestimmten Faktoren zusammen.

Überlege Dir:

1. Wie viel verdienst Du aktuell?

2. Wie viele Jahre wirst Du voraussichtlich noch arbeiten?

3. Wie viel Geld möchtest Du im Alter zur Verfügung haben?

Ansprüche prüfen mit dem Rentenrechner

Um all diese Fragen zu klären, empfehlen wir Dir einen Rentenrechner zu benutzen: Er  zeigt , wie hoch Dein gesetzlicher Rentenanspruch bei Deinem aktuellen Gehalt wäre.

Vorsicht vor der Rentenlücke

Nicht zufrieden mit der Auszahlung, die Dich erwartet? Oft ist der Unterschied zwischen Nettogehalt und Nettorente (die sogenannte Rentenlücke) groß.

Daher können wir Dir nur empfehlen, schon früh etwas zur Seite zu legen und Dich privat abzusichern. Im Folgenden findest Du einen Überblick über die Möglichkeiten, die es aktuelle zur nachhaltigen Altersvorsorge gibt.

Die drei Säulen der Altersvorsorge

Die private Basisversicherung – die erste Säule

Zum einen gibt es die verpflichtende Basisversicherung. Damit ist die gesetzliche Altersvorsorge gemeint, die jedem Menschen zusteht. Die Auszahlungen stammen aus den Beiträgen, die Arbeitende jedes Jahr in die Rentenversicherung einzahlen.

Das Rentenniveau, dass das Verhältnis zwischen dem Nettogehalt und der Nettorente beschreibt, kann sich im Laufe der Jahre ändern und droht auf Grund des Wandels der demographischen Strukturen In Deutschland abzusinken.

Wie viel Geld Du im Alter aus den gesetzlichen Kassen bekommst, hängt von Deinem Gehalt und von Deinen Beitragsjahren ab. Je mehr zu verdienst und je länger Du einzahlst, desto höher auch Dein Rentenanspruch.

Selbstständig?

Je nach Berufsgruppe bekommst Du einen andere Basisabsicherung. Selbstständige können zur Altersvorsorge bei der gesetzlichen Versicherung einen Antrag zur Aufnahme stellen, sind aber oft nicht automatisch pflichtversichert.

Verbeamtet oder Freiberuflich unterwegs?

Zum einen gibt es die gesetzliche Rentenversicherung. Diese gilt für alle Angestellten.

Das Berufsständische Versorgungswerk greift hingegen für Freiberufler*innen, wie beispielsweise für Anwält*innen, Apotheker*innen oder Wirtschaftsprüfer*innen.

Beamt*innen wie Richter*innen, Polizist*innen, Lehrer*innen oder Pfarrer*innen erhalten wiederum eine gesetzliche Pension.

Der Staat zahlt drauf – staatliche Förderung für Deine private Vorsorge

Die zweite Säule stellt die staatlich geförderte private Altersvorsorge dar. Der Staat unterstützt Dich  dabei, Dich privat zusätzlich abzusichern. Man spricht hier von der sogenannten Riester-Rente oder der betrieblichen Altersvorsorge.

Es handelt sich dabei um private Fondssparpläne. Der Staat zahlt Zulagen und die Beiträge sind steuerlich absetzbar.

Außerdem gibt es auch die Direktversicherung. Als Angestellte*r hast Du ein Recht darauf, dass dein*e Chef*in eine Direktversicherung für Dich abschließt. So zahlst Du steuer- und abgabenfrei ein und bekommst sogar noch 15 Prozent von Deine*r Arbeitgeber*in oberndrauf.

Das ist gesetzlich so vorgeschrieben. Solltest Du angestellt sein, lohnt es sich hier also unbedingt nachzufragen!

Förderungen zur privaten Altersvorsorge zu beantragen, kann sich lohnen. Informier Dich jetzt über Deine Ansprüche!
Förderungen zur privaten Altersvorsorge zu beantragen, kann sich lohnen. Informier Dich jetzt über Deine Ansprüche!

Auf der sicheren Seite – Die private Altersvorsorge als dritte Säule

Die dritte Möglichkeit der Altersvorsorge ist die rein Private. Hierunter fällt alles, was du sparen möchtest, dass aber nicht staatlich gefördert wird.

Diese Investitionen zahlst Du aus Deinem Nettogehalt – also nach Abzug der Steuern. In der Ansparphase können die Dividenden und Zinsen der Altersvorsorge zum Glück steuerlich abgesetzt werden.

Der Vorteil hierbei?  Flexibilität! Denn verzichtest Du auch die staatliche Förderung oder sicherst Dich zusätzlich ab, musst Du Dich nicht an Sparpläne halten und kannst jederzeit mehr oder weniger zu unterschiedlichsten Konditionen anlegen.

Richtig sparen

Entscheidest Du Dich für die private Altersvorsorge, kannst Du verschiedene Wege wählen, um Dein Geld nachhaltig zu investieren und vorzusorgen. Hier kommt es auf

  • Deine  individuelle Situation,
  • Dein Alter,
  • Deine Pläne
  • und Deine Risikobereitschaft an.

Um das passende nachhaltige Sparangebot zu finden, empfehlen wir Dir unseren ver.de CHECK – ein Matchmaking mit Finanzberater*innen,

  • die frei von großen Finanzhäusern arbeiten und somit die Produkte wählen, die für Dich am besten sind.
  • die sich über viele Jahre aus persönlicher Überzeugung auf Nachhaltigkeit und ethische Standards in der Geldanlage spezialisiert haben.

Sie finden mit Dir zusammen den richtigen Weg um Dich fürs Alter optimal zu abzusichern und beraten Dich gerne, damit Dein Geld nicht auf dem Konto liegen bleibt, sondern für Dich arbeitet und nebenbei noch unsere Umwelt schützt. Schau hierzu bei uns auf ver.de CHECK vorbei.

Welche Altersvorsorge macht für mich Sinn?

Um herauszufinden, welches Angebot zu Dir passt, lohnt sich eine Beratung. Denn wie Du mitbekommen hast, ist die Rentenvorsorge sehr komplex. Sie hängt von Deiner Berufsgruppe, Deinem Alter, Deinen Geldvorstellungen, Deinem Gehalt und Deiner Risikobereitschaft ab.

Wichtig ist aber eins: Sich auf jeden Fall darum zu kümmern! Wir unterstützen Dich dabei gerne. Wir zeigen Dir wie Dein Geld sinnvoll und nachhaltig wirkt, während es sich dank kluger Investition vermehrt. So bist Du schon heute sicher fürs Alter vorbereitet.

Gut für Alter vorbereitet. Unsere Finanzberater*innen geben Dir Tipps zur nachhaltigen Altersvorsorge.
Gut fürs Alter vorbereitet. Unsere Finanzberater*innen geben Dir Tipps zur nachhaltigen Altersvorsorge.

Los geht’s ! – Nützliche Links für Deinen Start in die Altersvorsorge

Mach Dich mit dem Rechtenrechner schlau, wie viel Deine aktuellen Rentenansprüche sind.

Nutze unseren ver.de CHECK und lass Dich von unseren freien Finanzberater*innen über Deine individuellen Möglichkeiten der nachhaltigen Altersvorsorge aufklären. Damit mit Du beruhigt in die Zukunft schauen kannst!

Du möchtest mehr Tipps? Schau doch mal hier vorbei. Wir zeigen Dir wie Du nachhaltig für Deine Kinder sparen kannst. Oder lese Dir unsere Tipps für Deine erste Geldanlage durch.

Hinweis: Die vorstehenden Aussagen geben die persönliche Meinung der Verfasserin/Herausgeberin wieder; eine Haftung für die Richtigkeit kann nicht übernommen werden.

Dein nachhaltiger Finanzcheck

Mach jetzt Dein Geld grün!

Maraike Schäfer

Maraike Schäfer

Maraike studiert Volkswirtschaftslehre an der Universität Bayreuth. Sie hat sich auf den Bereich Umwelt- und Entwicklungsökonomik spezialisiert und arbeitet als wissenschaftliche Hilfskraft. In Ihrer Freizeit setzt sie sich als Mitgründerin des „Klimaentscheid Bayreuth“ für die Umsetzung der Klimaneutralität in Ihrer Stadt ein. Ihre Zukunftsvision ist eine Welt, die ein Stück sozial gerechter ist. Dafür braucht es mehr Nachhaltigkeit und die dringende Transformation der Finanzwelt findet sie.

2 Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.