verde-S-WEB

Unsere nachhaltige Kapitalanlage – so investieren wir von ver.de

verde-S-WEB

Unsere nachhaltige Kapitalanlage – so investieren wir von ver.de

Nachhaltiges Investment - Die ver.de Kapitalanlage

Mit anderen teilen ...

Share on email
Share on whatsapp
Share on telegram
Share on linkedin
Share on twitter
Share on facebook

Wir als Unternehmen versprechen nachhaltige Kapitalanlage. Wir investieren nur in Geldanlagen, die unseren Nachhaltigkeitskriterien genügen. Lies hier, wie wir das machen.

Nachhaltige Kapitalanlagen

Bei jeder Form der Geldanlage investieren Banken, Versicherungen und Fondsgesellschaften Dein Geld weiter – in Unternehmen und Projekte. Von Deiner Altersvorsorge über Deine Rentenversicherung bis hin zu Deinem Sparbuch – Dein Geld hat eine Wirkung.

Bei nachhaltiger Geldanlage wird neben den klassischen Kriterien Rentabilität, Liquidität und Sicherheit als Nachhaltigkeitskriterium die Wirkung der Investments betrachtet.

Die Investitionen von heute entscheiden über die Zukunft von morgen

Für eine nachhaltige Zukunft braucht es nachhaltige Kapitalanlagen. Und der Markt wächst: Private und institutionelle Anleger *innen achten zunehmend auf ESG-Kriterien, Ausschlusskriterien und Nachhaltigkeit.

Nachhaltige Kapitalanlagen - gut investieren
Nachhaltige Kapitalanlagen – gut investieren

Die ver.de Kapitalanlage

Unsere Investments sollen Gesellschaft und Umwelt schützen. Deshalb geben wir uns bei unserer eigenen Kapitalanlage doppelt Mühe.

Zum einen gibt es Branchen, Unternehmen und Produkte, in die wir nicht investieren. Dazu gehören beispielsweise die Kohleindustrie oder Menschenrechtsverletzungen. Das sind unsere Ausschlusskriterien.

Zum anderen überprüfen wir anhand einer eigens entwickelten Wirkungsmatrix, welche Investitionen die bestmögliche Wirkung haben.

Schritt für Schritt: So investiert ver.de

Schritt 1

ver.de legt fest, anhand welcher Kriterien die Wirkung unserer Investitionen bewertet werden soll. Hier haben wir uns unter anderem für folgende Aspekte entschieden:

  • die CO2-Einsparung
  • die Schaffung von Arbeitsplätzen in zukunftsorientierten Branchen
  • die intergenerationale Gerechtigkeit
  • den Ressourcenverbrauch
  • die finanzierten Branchen
  • und die Mitspracherechte der Mitarbeiter *innen.

Schritt 2

Wir erhalten von unserem Partner Asset Impact eine Auswahl grüner Anleihen – jeweils mit Bewertung und einem Reporting.

Schritt 3

Wir schauen uns das Reporting und die Bewertung genau an – und tragen die grünen Anleihen in unsere Wirkungsmatrix ein.

Schritt 4

In unserer Wirkungsmatrix vergleichen wir die Wirkung der Anleihen.

Schritt 5

Wir investieren in die Anleihen mit der positivsten Wirkung.

Schritt 6

Wir legen die Investments und ihre Wirkung transparent offen.

Sicherheit, Rendite und Liquidität

Nachhaltige Kapitalanlage bedeutet nicht, auf etwas zu verzichten. Wir achten bei unseren Investitionen auf Sicherheit, Rendite und Liquidität.

Kleinere Investitionen

Vielleicht hast Du es schon gesehen: Manchmal investieren wir kleinere Beiträge in Genossenschaften oder lokale Projekte. Diese Investments beruhen auf Abstimmungen und Wünschen aus unserer Genossenschaft und Community.

Die bisherige Wirkung unserer nachhaltigen Kapitalanlagen

ver.de hat 1.086.000,00 Euro in 15 Anleihen oder Genossenschaften investiert. Damit hat ver.de:

1.070

Tonnen CO2 gespart

29

Arbeitsplätze geschaffen

12.000

Personen in Gebieten Afrikas mit erneuerbaren Energien versorgt

(Stand Novemer 2020)

Unser erstes Investment

ver.de hat 150.000 EUR in den Green Bond „0,250% KfW 2025“ gezahlt. Insgesamt hat dieses Wertpapier ein Volumen von 1,5 Mrd. EUR. Die KfW leiht dieses Geld Organisationen. Diese Organisationen finanzieren damit erneuerbare Energien:

  • Windenergie (82 Prozent)
  • Solarenergie (17 Prozent)
  • und andere erneuerbare Energien (1 Prozent)

Die Wirkung

Neben einer CO2-Einsparung von 1,89 Millionen Tonnen CO2-Äquivalent pro Jahr schafft die Anleihe insgesamt 37.585 Jobs (Personen-Jahre).

Damit hat unser Anteil (150.000 EUR) folgende Wirkung:

  • 191 Tonnen CO2-Äquivalent pro Jahr
  • 3,75 Jobs (in Personen-Jahren)

Beim nachhaltigen Geldanlegen mitmachen und mitbestimmen

Das war erst der Anfang

ver.de hat das Ziel, Deutschlands erste nachhaltige Sachversicherung zu werden. Wir wollen es anders machen: Nachhaltig, sozial, gemeinwohl-orientiert, genossenschaftlich und transparent. Erst nach vollständiger Finanzierung und der Zulassung durch die BaFin dürfen wir uns als „Versicherung“ bezeichnen.

Anforderungen: Private Anleger *innen vs. ver.de

Wir wählen überwiegend staatliche Anleihen. Diese sind sehr sicher – das ist wichtig, denn wir wollen nicht mit den Beiträgen unserer Mitglieder und Kund*innen spekulieren. Private Anleger *innen haben andere Anforderungen und Kriterien. Daher ist es nicht sinnvoll, diese Investitionen zu kopieren.

Nachhaltig Investieren - Du als Anleger *in
Nachhaltig Investieren – Du als Anleger *in

Der ver.de Nachhaltigkeitsbeirat

Um es noch besser zu machen, haben wir den ver.de Nachhaltigkeitsbeirat einberufen. Er soll unsere nachhaltige Kapitalanlage, unsere Kriterien und deren Wirkung hinterfragen und undsere Investments von außen bewerten. Unseren Nachhaltigkeitsbeirat findest Du auf unserer Team-Seite.

Die ver.de Mitgliedschaft

Baue mit uns Deutschlands erste nachhaltige Sachversicherung auf – ein wahres Pioneers-Projekt in der Finanzwelt. Deine Genossenschaftsbeiträge werden dabei ebenfalls nachhaltig investiert. Mehr auf unserer Genossenschaftsseite.

Hinweis: Die vorstehenden Aussagen geben die persönliche Meinung der Verfasserin/Herausgeberin wieder; eine Haftung für die Richtigkeit kann nicht übernommen werden.

Elena

Elena

Elena arbeitet bereits seit drei Jahren bei ver.de in der Kommunikation. Sie ist studierte Ethnologin mit Fokus auf das Völkerrecht. Nach ihrem Studium schrieb Elena beispielsweise für die Non-Profit-Organisation earthlink e.V. über globale Fluchtursachen oder die Bekämpfung von Kinderarbeit. Dabei baute sie ihre im Studium erlernten Recherche- sowie Schreibkentnisse aus. In ihrer Freizeit engagiert Elena sich beim Münchner Flüchtlingsrat. Das sind ihre zwei Herzensthemen: Klimaschutz sowie soziale Gerechtigkeit. Hier hat Elena in der Finanzwirtschaft einen Hebel für eine bessere Zukunft gefunden - und versucht nun, mit ver.de diesen Hebel zu "betätigen".

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.