verde-S-WEB

Was ist eigentlich „New Work“?

verde-S-WEB

Was ist eigentlich „New Work“?

Was ist eigentlich New Work? Wir zeigen Dir wie die neue Arbeitswelt der Zukunft aussieht.

Mit anderen teilen ...

Share on email
Share on whatsapp
Share on telegram
Share on linkedin
Share on twitter
Share on facebook

Mit der Digitalisierung und der Globalisierung wird unsere Welt immer vernetzter. Unsere Gesellschaft verändert sich. Mit ihr ist auch unsere Arbeitswelt ist im Wandel. Dabei stolpert man immer öfter über den Begriff New Work. Aber was hat es damit eigentlich auf sich?

Heute können wir von überall aus arbeiten: Remote Work ist längst Standard in vielen Unternehmen. Zu Hause, im Zug, im Büro – besonders in Zeiten der Pandemie erleben wir, wie Freizeit und Arbeitswelt immer enger zusammenwachsen. Menschen suchen nach Sinn, Erfüllung und Wertschätzung am Arbeitsplatz. Sie wollen das machen, was sie wirklich erfüllt.

New Work beschreibt diesen strukturellen Wandel der Arbeitswelt. Unternehmen, die zukunftsfähig bleiben wollen, müssen sich mit dieser Philosophie beschäftigen.

Als junges Unternehmen schreibt ver.de sich von Anfang an eine moderne Unternehmenskultur auf die Fahne. Bei uns ist New Work Praxis – nicht nur Theorie.

Aber was bedeutet New Work eigentlich? In diesem Artikel geben wir Euch einen Einblick in die moderne Arbeitswelt.

Definition – Was bedeutet New Work?

Prof. Dr. Frithjof Bergmann arbeitete in den 1970er Jahres bei dem großen Autohersteller Generalmotors. Seinem Unternehmen drohte einen Entlassungswelle. Schuld daran: Die Automatisierung der Arbeitsprozesse. Für Bergmann war der Stellenabbau die falsche Antwort. Seine Lösung: Ein Wandel der Arbeitswelt – New Work eben.

Der Professor ist heute 90 Jahre alt. Seine Idee aktuell wie eh und je!

Er gilt als Begründer der New Work Bewegung. Unsere Gesellschaft wandelt sich ständig und hat neue Anforderungen an Arbeit. Für Unternehmen bedeutet das eine große Herausforderung – und eine Chance.

Unsere Gesellschaft steht vor großen Herausforderungen

Fachkräftemangel. Ein Schlagwort, dass man in der Wirtschaft und Politik sehr oft hört. Zu wenige junge und qualifizierte Menschen bewerben sich auf viele neuen spezialisierten Berufe. Die klassische Lohnarbeit ist Passé. Denn technische Innovationen und automatisierte Prozesse verlangen heute nach Menschen, die eben das tun, was Maschinen nicht können: Kreativ und innovativ sein!

Das Mindset vieler hat sich verändert. Unsere Gesellschaft kann und muss sich heute noch viel mehr als früher Sinnfragen stellen: Wofür will ich arbeiten? Was will ich wirklich tun?

New Work beschreibt den Wandel unserer Arbeitswelt. Menschen suchen nach Sinn und Erfüll im Beruf.

ver.de stellt sich den neuen Herausforderungen

Unsere ver.de Gründerin Marie weiß, was sie möchte: Sie hat mit ver.de ein Unternehmen geschaffen, bei dem der Sinn im Vordergrund steht. Wir wollen die Finanzwelt transformieren und Nachhaltigkeit leben. So können wir uns für eine bessere Zukunft einsetzen. Bei uns ist New Work Standard. Wir zeigen Dir, wie Unternehmen funktionieren, die New Work verstanden haben.

Die neue Arbeitswelt – Was hat sich verändert?

Im Mittelpunkt von New Work stehen verschiedene Bereiche:

  • Arbeitsort und -zeit
  • Unternehmenskultur und Mindset
  • Arbeitsmethoden
  • Führungsstil

Arbeiten wo und wann du willst

Ein New Work Unternehmen ist flexibler: Das bedeutet Remote Work oder geteilte Arbeitsplätze zu ermöglichen. Für viele Menschen ist das eine Entlastung. Sie arbeiten, wo sie wollen und zum Teil auch wann sie wollen. So sind Familie, Freizeit und Arbeit besser zu vereinen. Menschen können nach ihrem natürlichen Rhythmus arbeiten. Sie können sich ihre Zeit besser einteilen. Aber: Freizeit und Arbeit können verschwimmen. Daher ist es wichtig, auf die Work-Life Balance zu achten. Manchmal sollte man den Laptop auch mal zuzuklappen.

Neue Unternehmenskultur leben

Sinn steht vor Profit: Mitarbeitende sollten die Philosophie und die Arbeitskultur des Unternehmens teilen. Wer hinter dem Ziel und der Vision des Unternehmens steht, arbeitet mit mehr Engagement. Und fühlt sich außerdem besser dabei.

Kreative Arbeitsmethoden

Um ein flexiblen, digitalen Arbeitsalltag zu leben, braucht es die richtigen Tools. Viele digitale Methoden und Plattformen helfen dabei, effizient zusammenzuarbeiten. Post-it’s und Tafeln für Zeichnungen zum Beispiel ermöglichen Kreativität. Sie fördern zusätzlich innovatives Denken. Denn es geht Agilität: Nicht in starren Strukturen verharren, sondern spontan auf Veränderungen reagieren. Agiles arbeiten ist die Zukunft. Nur so werden Unternehmen einer neuen immer schneller werdenden Entwicklung gerecht.

Moderne Führung

Strengen Hierarchien gehören zur Vergangenheit. Vertrauen und Empathie sind das neue Muss für Führungskräfte. Mitarbeitende können so ihr Potential frei entfalten. Sie werden zu Eigeninitiative angeregt, statt mit Strenge behandelt. Strikte Anweisungen sind längst aus der Mode. Stattdessen gilt Respektvolle Kommunikation auf Augenhöhe. Das ist die Grundlage für Erfolg und Teilhabe. Titel und Zugehörigkeiten zu bestimmten Abteilungen sind weniger wichtig. Anstelle dessen entscheiden Fähigkeiten und Interessen, woran Mitarbeitende arbeiten. Denn was wirklich Spaß macht, das kann man in der Regel auch richtig gut!

Arbeiten wann und wo Du willst. New Work macht Remote Work zu einem festen Bestandteil moderner Unternehmenskultur.

New Work – Eine Win-Win-Situation

Arbeitnehmende und – gebende profitieren beide von der neuen Kultur in der Arbeitswelt. Denn Unternehmen gewinnen zufriedene Mitarbeitende. Sie sind wettbewerbsfähiger und bereit für die Zukunft. Personen sprechen im Unternehmen offen über Probleme. Sie bringen Ideen ein und identifizieren sich mit der Firma. Das führt dazu, dass Fehler früher entdeckt werden. Risiken werden geringer und die Stimmung positiver. So können Unternehmen erfolgreich sein.

Coopetition – Mehr Kooperation mit anderen Unternehmen

Zu einer Arbeitswelt der Zukunft gehört außerdem der Gedanke der Zusammenarbeit. Oft wir von „Coopetition“ (Cooperation & Competition) gesprochen: Eine Kombination aus Kooperation und Wettbewerb. Zwei Begriffe, die sich auszuschließen scheinen, kommen hier zusammen.

Natürlich müssen sich Unternehmen gegeneinander behaupten. Aber: Bei bestimmten Projekten oder Produkten kann man auch zusammenarbeiten. New Work sieht den Austausch als Erfolgsrezept für beide Seiten. Die Kooperation steht im Vordergrund.

New Work bei ver.de – Zukunft heute leben

Bei ver.de setzen wir diese Konzepte schon heute um: Wir fördern nicht nur für eine nachhaltige und soziale Finanzwelt. Unser Unternehmen ist gemeinwohlbilanziert. In regelmäßigen Abständen wird z.B. die innerbetriebliche Mitentscheidung geprüft. Wir stellen den Sinn vor die Gewinnmaximierung. Denn wir wollen wirklich etwas bewegen!

Agiles Arbeiten bedeutet Innovation durch Kreativität zuzulassen. ver.de lebt mit New Work und eine moderne Arbeitswelt der Zukunft.

Und sonst so?

  • Wir arbeiten flexibel. Unsere Mitarbeiter*innen sind über Deutschland verteilt. So profitieren wir vom Homeoffice und digitalen Teammeetings. Remote arbeiten ist fester Bestandteil unserer modernen Arbeitskultur.
  • Eigeninitiative ist bei uns die Grundlage für Innovation. Jede neue Idee aus unserem Team bringt uns ein Stück voran!
  • Agiles arbeiten ist unsere Stärke. Wir sind spontan und denken kreativ. So können wir flexibel auf neue Anforderungen reagieren.
  • Wir arbeiten mit sehr flachen Hierarchien. Jede*r bringt sich an seinen bzw. ihren Stärken ein. Titel? Gibt’s bei uns nur auf dem Papier.
  • Wir kooperieren mit vielen Partner*innen und unterstützen uns gegenseitig. Denn wir glauben: Nur gemeinsam können wir eine nachhaltige (Finanz)Welt schaffen!

Klingt spannend?

Dann mach mit! Werde Mitglied in der ver.de Genossenschaft. Dadurch kannst Du zu einer nachhaltigen Zukunft und der Transformation der Finanzwelt beitragen. Denn für eine Versicherung*, die ehrlich nachhaltig agiert, ethisch handelt und den Menschen gehört, brauchen wir Dich.

*Erst nach vollständiger Finanzierung und der Zulassung durch die BaFin darf ver.de sich als Versicherung bezeichnen.

Ideen, was wir noch besser machen können?

Dann schreibe uns an kontakt@ver.de.

Du willst mehr über ver.de oder die nachhaltige Finanzwelt erfahren?

Dann schau doch mal bei unserem Blog vorbei.

Hinweis: Die vorstehenden Aussagen geben die persönliche Meinung der Verfasserin/Herausgeberin wieder; eine Haftung für die Richtigkeit kann nicht übernommen werden.

Maraike Schäfer

Maraike Schäfer

Maraike studiert Volkswirtschaftslehre an der Universität Bayreuth. Sie hat sich auf den Bereich Umwelt- und Entwicklungsökonomik spezialisiert und arbeitet als wissenschaftliche Hilfskraft. In Ihrer Freizeit setzt sie sich als Mitgründerin des „Klimaentscheid Bayreuth“ für die Umsetzung der Klimaneutralität in Ihrer Stadt ein. Ihre Zukunftsvision ist eine Welt, die ein Stück sozial gerechter ist. Dafür braucht es mehr Nachhaltigkeit und die dringende Transformation der Finanzwelt findet sie.

Eine Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.