$31 Billionen Markt für grüne Finanzen

Starkes Wachstum – durch neue Player:

Grüne Finanzen sind auf dem Weg, der größte Investitionsmarkt der Welt zu werden – so eine von Bloomberg neulich veröffentliche Studie

Ende 2018 hatte die grüne Finanzbranche ein Gesamtvolumen von $31 Billionen und eine jährliche Wachstumsrate von 12 Prozent, berichtet die Fachorganisation Global Sustainable Investment Alliance. Der größte Einzelmarkt ist Europa – mit einem grünen Investitionsvolumen von $14 Billionen.

Die Studie liefert auch einen Überblick über die führenden Investitionsstrategien:

Source: GSIA, https://www.bloomberg.com/graphics/2019-green-finance/
Source: GSIA, https://www.bloomberg.com/graphics/2019-green-finance/

Wachstumstreiber*innen sind „fresh fins“ – „fresh finance techs“ – Startups mit neuen Ansätzen bei den Finanzdienstleistungen.

Dieser Trend hat uns ermutigt, ver.de als Anbieterin von nachhaltigen und ethischen Versicherungsprodukten und Investitionsberatungen zu gründen,“ so ver.de CEO Dr. Marie-Luise Meinhold. „Wir ‚fresh fins‘ profitieren von enormen Vorteilen – wie dem effektiven Einsatz von IT oder den fehlenden Altlasten wie Investitionen in klimaschädlichen und antisozialen Anlagen, die größere Konkurrenten mit sich bringen.“

Unser größter Asset ist natürlich die stark wachsende Gruppe von LOHAS (Lifestyle of Health und Sustainability), also umweltfreundliche Konsumentinnen und Konsumenten. Sie bevorzugen authentische, glaubwürdige Anbieterinnen und Anbieter von Finanzdienstleistungen,“ so das Fazit von Dr. Meinhold.

 

Pressekontakt:

ver.de für nachhaltige Entwicklung eG

ver.de Projektgesellschaft AG

Terry Swartzberg

(0170) 473 35 72

kontakt@ver.de

https://www.ver.de/

https://check.ver.de/